Service-Navigation

Suchfunktion

Präventionsprogramme

In den letzten Jahren und Jahrzehnten ist eine Fülle von präventiven Projekten, Programmen und Maßnahmen entstanden. Selbst Fachleute können in dieser kreativen Fülle den Überblick verlieren. Da ist der Wunsch nach einem "roten Faden" allzu verständlich. 2009 erschien der erste "Rote Faden Prävention" unter der Federführung des Kontaktbüros Prävention. 40 sucht- und gewaltpräventive Modelle wurden knapp gefasst dargestellt. Das landesweite Präventionskonzept stark.stärker.WIR. hat den Begriff von Prävention nochmals erweitert. 2013 wurde der "Rote Faden Prävention" deshalb aktualisiert und bietet nun einen guten Überblick über ca. 90 Programme, Projekte und Medienbausteine. Neben bewährten gewalt- und suchtpräventiven Programmen finden sich Bausteine zur Gesundheitsförderung sowie Programme zur Förderung von Lebenskompetenzen.

Roter Faden Prävention

Präventionsbeauftragte unterstützen Schulen bei der Auswahl von Programmen und sind geschult, in einzelnen Programmen fortzubilden.

Fußleiste