Zum Landesbildungsserver Zum Lehrerfortbildungsserver Zum Landesmedienzentrum Zum Landesportal  


Sie sind hier: Startseite > JUGEND > "Sekten und Psychogruppen"

Themenbereich "So genannte Sekten und Psychogruppen"

Information und Aufklärung über so genannte Sekten und Psychogruppen

Das Auftreten von skurrilen Sinnbringern, Gurus und fanatischen Sektierern sowie das Angebot von angeblich alle Probleme lösenden Psychotechniken und von Heilsangeboten ist kein neues Phänomen. Andererseits steigt in unserer Gesellschaft der Bedarf an Lebenshilfe. Aus unterschiedlichsten Gründen durchleben Menschen Krisen und müssen diese meistern.

Der traditionelle Halt, den viele bislang in Familie, Kirche, Schule oder Verein institutionalisiert gefunden haben, bröckelt oder reicht einfach nicht mehr aus. Aus diesem Grund haben es Anbieter auf dem so genannten Psychomarkt leicht, Kunden zu finden, die sehnsüchtig nach Hilfsangeboten greifen, die oft mehr versprechen, als sie einzuhalten in der Lage sind, oder die Hilfesuchenden sogar eher gefährden.

Häufig lassen sich mögliche Gefährdungen erst spät erkennen, da sie hinter lockenden Fassaden clever versteckt sind. Fanatischen Sektierern und Organisationen, die als Anbieter am Lebenshilfemarkt ein destruktives Potential entwickeln, muss auf allen Ebenen unserer Gesellschaft, mit allen rechtsstaatlichen Mitteln und mit Zivilcourage eines jeden Einzelnen entgegengetreten werden. Hier sind Orientierung und Information gefragt.

Sekten versprechen viel. Informationen und Beratung mit Checkliste für unbekannte Gruppen (PDF; 2,4 MB)   

Interministerielle Arbeitsgruppe als Ansprechpartner für Behörden und Bürger

In Baden-Württemberg besteht eine Ständige Interministerielle Arbeitsgruppe für Fragen so genannter Sekten und Psychogruppen, die auf Kabinettsbeschluss der Landesregierung vom 21. Juni 1993 gebildet wurde. Der Interministeriellen Arbeitsgruppe gehören als Mitglieder das Innen-, Justiz-, Kultus-, Wirtschafts-, Sozial- sowie das Integrationsministerium an. Beteiligt sind ferner das Wissenschaftsministerium, das Finanzministerium und das Staatsministerium. Vorsitz und Geschäftsführung der Interministeriellen Arbeitsgruppe liegen beim Kultusministerium.

Staatliches Handeln gegenüber dem Auftreten von so genannten Sekten und Psychogruppen ist vor allem dann gefordert, wenn Gruppierungen die psychische Gesundheit, die körperliche Unversehrtheit von Personen und vor allem die Freiheit und Zukunft der staatlichen Ordnung bedrohen. Die Interministerielle Arbeitsgruppe für Fragen so genannter Sekten und Psychogruppen ist beauftragt, in dem ihr zur Verfügung stehenden Rahmen problematische Entwicklungen im Bereich so genannter Sekten und Psychogruppen aufzudecken und öffentlich zu machen. Der rechtlich gesetzte Rahmen sichert den Auftrag der Interministeriellen Arbeitsgruppe über so genannte Sekten und Psychogruppen zu informieren, aufzuklären und erforderlichenfalls öffentlich zu warnen. 

Der Flyer "Sekten versprechen viel... Alles glauben? Informationen und Beratung mit Checkliste für unbekannte Gruppen." ist zu beziehen über:

Ministerium für Kultus, Jugend und Sport
Öffentlichkeitsarbeit
Postfach 10 34 42
70029 Stuttgart
Telefon 0711 279-2835
 Oeffentlichkeitsarbeit@km.kv.bwl.de


Weitere Informationen und Beratung zu dem Themenbereich so genannte Sekten und Psychogruppen:

Aktion Bildungsinformation e.V. (ABI)
Lange Straße 51
70174 Stuttgart
Telefon: 0711  220216-30
Fax: 0711  220216-40
info@abi-ev.de
Aktion Bildungsinformation e.V. (ABI)

Baden-Württembergische Eltern- und Betroffenen-Initiative zur Selbsthilfe gegenüber neuen religiösen und ideologischen Bewegungen e.V. (EBIS)
Vorsitzende Liselotte Wenzelburger-Mack
Postfach 30
72663 Großbettlingen
Telefon: 07022 47559
Fax: 07022 47559
mwenzelburger@web.de

Aufklärungsgruppe "Krokodil"
Postfach 31 50
71373 Weinstadt
Telefon: 07151 62179
Fax: 07151 62179
Mail an Aufklärungsgruppe "Krokodil" kontakt@aufklaerungsgruppe-krokodil.de

Diözese Rottenburg - Stuttgart
Religions- und Weltanschauungsfragen
Eugen-Bolz-Platz 1
72108 Rottenburg a.N.
Telefon: 07472 169586
Fax: 07472 169560
sekten-undweltanschauungsfragen@bo.drs.de

Erzdiözese Freiburg - Weltanschauungsfragen
Okenstraße 15
79108 Freiburg
Telefon: 0761 5144136
Fax: 0761 5144-76136
albert.lampe@seelsorgeamt-freiburg.de

Evangelische Landeskirche in Württemberg
Arbeitsstelle für Weltanschauungsfragen
Büchsenstraße 33
70174 Stuttgart
Telefon: 0711 22 93 63 237
annette.kick@elk-wue.de oder
svenja.hardecker@elk-wue.de

Evangelische Landeskirche in Baden
- Informationsstelle für Weltanschauungsfragen -
Blumenstraße 1 - 7
76133 Karlsruhe
Telefon: 0721 9175-359 oder -315
Fax: 0721 9175-25-359
wa_infostelle@ekiba.de

KISS - Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen e.V.
Marienstraße 9
70178 Stuttgart
Telefon: 0711 6406117
Fax: 0711 6074561
kiss-stuttgart@web.de

Beratungsstelle für Okkultismusgeschädigte
(Parapsychologische Beratungs- und Informationsstelle)
Hildastraße 64
79102 Freiburg i.Br.
Telefon: 0761 77202
info@parapsychologische-beratungsstelle.de
Parapsychologische Beratungsstelle