Zum Landesbildungsserver Zum Lehrerfortbildungsserver Zum Landesmedienzentrum Zum Landesportal  


Sie sind hier: Startseite > Service > Infodienste / Newsletter > Infodienst Schule > Infodienst Schule 38 > SCHWERPUNKTTHEMA > "Schüler-FAIR-kehr" – ein Projekt für mehr Sicherheit auf Schulwegen und in Schulbussen

"Schüler-FAIR-kehr" – ein Projekt für mehr Sicherheit auf Schulwegen und in Schulbussen

Mit dem neuen Projekt „Schüler-FAIR-kehr“, das die Landesverkehrswacht zusammen mit Innen- und Kultusministerium sowie der Unfallkasse im letzten Schuljahr präsentiert hat, beschreiten Schülerinnen und Schüler, Schulen, Verkehrswacht und Polizei neue Wege.

In Baden-Württemberg ist das Risiko für Kinder, im Straßenverkehr zu verunglücken, bundesweit am geringsten. Allerdings werden von der Unfallkasse Baden-Württemberg jährlich über 14.000 Unfälle auf dem Schulweg in Baden-Württemberg registriert. Neben den Verkehrsunfällen handelt es sich vor allem um Verletzungen durch Stürze, Rangeleien und Unachtsamkeiten in Bussen und an Haltestellen. Eltern, Schülerinnen und Schüler beklagen sich zudem immer öfter über Streit, Mobbing oder gar körperliche Gewalt. Deshalb bilden Polizei und Landesverkehrswacht engagierte Schülerlotsinnen und -lotsen sowie Schulbusbegleiterinnen und -begleiter dazu aus, anderen Schülerinnen und Schülern bei Konflikten und gefährlichen Situationen im öffentlichen Verkehrsraum zu helfen.

Mit „Schüler-FAIR-kehr“ werden Siebtklässlerinnen und Siebtklässler aller Schularten zudem zielgerichtet an ehrenamtliches Engagement herangeführt.

Um den Ausbildungsaufwand für alle Beteiligten möglichst gering zu halten, ist die Ausbildung modular aufgebaut und mit rund acht Unterrichtseinheiten keine große Belastung. Die Ausstattung der Schülerlotsinnen und -lotsen wird durch die Landesverkehrswacht gestellt.

Die Landesverkehrswacht Baden-Württemberg hat sich zusammen mit der Landesregierung und der Unfallkasse Baden-Württemberg zum Ziel gesetzt, die Zahl der Schülerlotsinnen und -lotsen sowie der Schulbusbegleiterinnen und -begleiter in Baden-Württemberg zu erhöhen und an möglichst vielen Schulen im Land einzusetzen. Es wurde daher ein Wettbewerb mit wertvollen Preisen für Schulen, Schülerinnen und Schüler ins Leben gerufen.

Die Preise für die besten Wettbewerbsbeiträge werden ab diesem Jahr jährlich am Landestag der Verkehrssicherheit vergeben. 2008 findet der Landestag am 19. September 2008 in Mannheim statt.

Autor: Lutz Rasemann, Projektleiter für Verkehr und Mobilität am Landesinstitut für Schulsport


Weitere Informationen zum Thema vom Landesinstitut für Schulsport:

Weitere Informationen zu "Schüler-FAIR-kehr" sind im Internet zu finden unter:

  1. schuelerfairkehr.gib-acht-im-verkehr.de;
  2. www.lvw-bw.de (Landesverkehrswacht);
  3. www.lis-in-bw.de (Landesinstitut für Schulsport Baden-Württemberg > Projektgruppe Verkehr und Mobilität);
  4. www.uk-bw.de/index.php?id=384 (Unfallkasse Baden-Württemberg).