Zum Landesbildungsserver Zum Lehrerfortbildungsserver Zum Landesmedienzentrum Zum Landesportal  


Sie sind hier: Startseite > Service > Infodienste / Newsletter > Infodienst Schule > Infodienst Schule 41 > SCHWERPUNKTTHEMA: DIE SCHULPSYCHOLOGISCHEN BERATUNGSSTELLEN – UNTERSTÜTZUNG FÜR DIE SCHULEN Infodienst Schule 41

SCHWERPUNKTTHEMA - DIE SCHULPSYCHOLOGISCHEN BERATUNGSSTELLEN – UNTERSTÜTZUNG FÜR DIE SCHULEN

Psychische Auffälligkeiten bei Kindern und Jugendlichen, von denen auch die Schule betroffen ist, nehmen seit Jahren zu. Nach derzeitigen Erkenntnissen ist davon auszugehen, dass bis zu 11,5 Prozent der Mädchen und 17,8 Prozent der Jungen als verhaltensauffällig eingestuft werden können. Emotionale Probleme traten bei 9,7 Prozent der Mädchen und 8,6 Prozent der Jungen auf (vergleiche KIGGS-Studie des Robert-Koch-Instituts, Kinder- und Jugendgesundheitssurvey).

Darüber hinaus gibt es vielfältige weitere Problemkonstellationen an Schulen, bei denen externe Unterstützung hinzugezogen werden kann und sollte. Stichworte hierfür: Mobbing, Lehrergesundheit, Gewalt an Schulen. Momentan erleben wir in Winnenden, wie schnell und unter welchen Bedingungen Hilfe von außen notwendig werden kann.

Die Schulpsychologie nimmt in der schulischen Beratungslandschaft hierfür eine zentrale Stellung ein. Ansprechpartner der Schulen sind die Schulpsychologischen Beratungsstellen. Sie informieren, beraten und zeigen Schülerinnen und Schülern, Lehrkräften und Eltern zielgerichtete und wirksame Lösungsmöglichkeiten auf.

Der vorliegende Infodienst Schule stellt einige Bereiche aus der Arbeit der Schulpsychologischen Beratungsstellen vor. Die Aspekte Krisenintervention und Gewaltprävention werden dabei ebenso angesprochen wie die Themen Mobbing und Lehrergesundheit. Anhand konkreter Fallbeispiele wird des Weiteren über die Beratungsarbeit informiert.

Ziel dieses Schwerpunktes ist es, über die Arbeit der Schulpsychologinnen und -psychologen als unterstützende Partner der Schulen zu informieren und die Angebote der Schulpsychologischen Beratungsstellen innerhalb der schulischen Beratungslandschaft zu verdeutlichen.

Die einzelnen Beiträge des Schwerpunktthemas im Überblick:

  1. Schulpsychologinnen und Schulpsychologen stellen sich vor
  2. Die Schulpsychologie in der schulischen Beratungslandschaft
  3. Beratung an der Schule: Das Fallbeispiel der Gymnasiastin K., 9. Klasse
  4. Beratung in der Schulpsychologischen Beratungsstelle: Das Fallbeispiel der zwölfjährigen S.
  5. Einsatzbereich Krisenintervention
  6. Konfliktmoderation und Personalentwicklung
  7. Zur Rolle von Schulpsychologinnen und -psychologen bei der Gewaltprävention und bei der Intervention nach Gewaltvorfällen an Schulen