Zum Landesbildungsserver Zum Lehrerfortbildungsserver Zum Landesmedienzentrum Zum Landesportal  


Sie sind hier: Startseite > Service > Infodienste / Newsletter > Infodienst Schule > Infodienst Schule 46 > SCHWERPUNKTTHEMA "Sport bewegt was – schulische Kooperation im Bereich Sport" > Stiftung "Sport in der Schule" zur Förderung sportpädagogischer Vorhaben im außerunterrichtlichen Schulsport

Stiftung "Sport in der Schule" zur Förderung sportpädagogischer Vorhaben im außerunterrichtlichen Schulsport

Schulsport beschränkt sich nicht auf den Sportunterricht. Will der Sport seinen vielfältigen pädagogischen, sozialintegrativen und gesundheitsfördernden Zielsetzungen gerecht werden, bedarf es eines umfassenden Sport- und Bewegungsangebots innerhalb und außerhalb der Schule.

Zusammen mit der Sparkassen Finanzgruppe Baden-Württemberg, der AOK Baden-Württemberg, der Handelskette EDEKA und der Kellogg Deutschland GmbH hat das Kultusministerium deshalb 1996 die Stiftung "Sport in der Schule" gegründet. Inzwischen kamen weitere Förderer wie 3-Löwen-Takt, Sport-Thieme und Europapark Rust hinzu.

"Zweck der Stiftung ist die Förderung sportpädagogischer Vorhaben im Bereich des außerunterrichtlichen Schulsports in Baden-Württemberg. Insbesondere unterstützt die Stiftung materiell zukunftsweisende Vorhaben, die das verantwortliche Denken und Handeln von Schülerinnen und Schülern entwickeln und die das ehrenamtliche Engagement der Lehrerinnen und Lehrer sowie der Schülerinnen und Schüler stärken. Darüber hinaus kann die Stiftung auch besondere Vorhaben auf sportlicher Ebene unterstützen, wie zum Beispiel fächerübergreifende Initiativen." (Aus der Satzung.)

Die Stiftung "Sport in der Schule“ realisiert in Zusammenarbeit mit den Kooperationspartnern Schule und Wirtschaft innovative Ansätze und Konzepte zur Förderung des Schulsports und außerunterrichtlicher Sportaktivitäten. Die Stiftung unterstützt schwerpunktmäßig das Projekt Grundschulen mit sport- und bewegungserzieherischem Schwerpunkt.

Wichtigstes Förderkriterium ist die ehrenamtliche Eigeninitiative der Beteiligten. Die Leistungen der Stiftung umfassen dabei fachliche Beratung, wissenschaftlich-sachliche Begleitung und finanzielle Unterstützung. Ziel ist, auf möglichst unbürokratischem Wege gezielt zu helfen. Beispielsweise durch die Gewährung eines Zuschusses für die Beschaffung von Sportgeräten, durch die Übernahme des Honorars für eine Lehrkraft oder durch Anschubfinanzierung. Dauerbezuschussungen sind ausgeschlossen, schließlich geht es in erster Linie um die Förderung von Kreativität, Hilfe zur Selbsthilfe, Zusammenarbeit und vor allem um Freiwilligkeit.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.schulsport-in-bw.de

Autor: Hans Peter Haag, Kultusministerium.